AOPA Airport Training (AAT)

aktualisiert am: 25.03.2021

Liebe Pilotinnen und Piloten,

wir sind äußerst erfreut über das überbordende Interesse am AOPA Airport Training (AAT). Hatten wir anfangs mit etwa 20 Interessenten gerechnet, war das Kontingent nach ein paar Tagen um den Faktor 2 überbucht.

Leider hat das Wetter beide geplanten Termine verunmöglicht. Am 13.03. waren es Seitenwindböen bis ca. 30kt, am 20.03. waren es Sichtbehinderung und Vereisungsgefahr. Viele Anflugwege von anderen Flugplätzen wären wohl nur sehr stark eingeschränkt (wenn überhaupt) legal fliegbar gewesen.

Daher wurde in einem Meeting mit VIE, ACG, LOAV und AOPA Austria beschlossen, dass das AAT nicht wie geplant stattfinden kann.

Es laufen bereits die ersten Gespräche mit dem Ziel, das Training an einen späteren Termin, aber höchstwahrscheinlich wieder an einem Samstag mit entsprechendem Ersatztag und ansonsten gleichen Bedingungen durchzuführen – eine finale Entscheidung gibt es dazu jedoch noch nicht.

Bei den Überlegungen zur Terminfindung müssen natürlich auch die jeweils aktuellen Anti-COVID19-Verordnungen in verstärktem Ausmaß berücksichtigt werden.

Wir werden zeitnah über die weiteren Möglichkeiten informieren und halten alle Anmeldungen in Evidenz.

Bis dahin viele schöne und sichere Flüge und bleibt gesund!

Euer AOPA Austria Team


Das könnte Sie auch noch interessieren

Lockdowns und Ruhephasen
Liebe Pilotinnen und Piloten, wieder mal geht der Lockdown in die Verlängerung. In Abstimmung mit unserem Kontaktmann im BMK und unserem Rechtsanwalt sind wir zu folgenden Interpretationen der aktuellen VO und damit zu Empfehlungen gekommen, was den GA-Flugbetrieb betrifft. GA-Flüge allein oder mit im gleichen Haushalt lebenden Personen sind unter Berufung auf §2(1) Z5 zulässig.GA-Flüge mit Passagieren sollten unterlassen werden.GA-Flüge zur Erreichung und Erhaltung von aus Risikosicht notwendigem Trainingsstand mit nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen sind unter Berufung auf §4(1) zulässig, wenn von allen Personen an Bord eine FFP2 Maske getragen und für gute Belüftung gesorgt wird.Gleiches gilt für technisch notwendige Flüge.Bei Flügen mit nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen empfiehlt die AOPA Austria die Vorlage einer max. 48h alten Bestätigung eines Antigen-Schnelltests einer offiziellen Teststelle.Alle von Flugfeldern, Vereinen und Vercharterern aufgestellten Zusatzregeln sind aufgrund des Hausrechtes einzuhalten. Hier ein Beispiel: https://www.mfu-pilotenclub.at/covid-19/Alle bekannten Hygienemaßnahmen sind einzuhalten. Bei der Desinfektion von Avionik-Komponenten erinnern wir an folgende Info: https://www.aopa.at/?p=103090Gebäude auf Flugfeldern sollten nur mit FFP2-Maske und nur in dem Maß betreten werden, die für die unmittelbare Flugdurchführung erforderlich ist. Die Regeln für öffentliche Innenräume sind einzuhalten!Im Freien ist der 2m-Abstand zwischen nicht im gleichen Haushalt lebenden Personen einzuhalten. Wo dies nicht möglich ist, ist auch im Freien eine FFP2 Maske zu tragen.Und ganz wichtig: Jedes Risiko sollte unter allen Umständen soweit wie möglich reduziert werden. Nachdem die Gültigkeit der Verordnungen sowohl was Zeit als auch was die Örtlichkeit betrifft, mittlerweile sehr komplex strukturiert ist, können wir nur strikt empfehlen, sich über jeweils zutreffende aktuelle Zusatzregeln, wie z.B. Quarantäne einzelner Bezirke oder Ortschaften, die ja i.A. in den Medien verbreitet werden, zu informieren. Hier hilft wohl nur die Kontaktaufnahme mit den Verantwortlichen vor Ort. Konsolidierte Fassung der aktuellen Verordnung vom 12.04.2021 https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011470 Verordnungs-Historie: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_598/BGBLA_2020_II_598.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_2/BGBLA_2021_II_2.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_17/BGBLA_2021_II_17.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_27/BGBLA_2021_II_27.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_49/BGBLA_2021_II_49.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_58/BGBLA_2021_II_58.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_76/BGBLA_2021_II_76.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_94/BGBLA_2021_II_94.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_105/BGBLA_2021_II_105.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_111/BGBLA_2021_II_111.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_120/BGBLA_2021_II_120.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_139/BGBLA_2021_II_139.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_147/BGBLA_2021_II_147.pdfsig https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_162/BGBLA_2021_II_162.pdfsig Hier eine FAQ-Seite des Sozialministeriums:https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Haeufig-gestellte-Fragen/FAQ--Alltag,-Familie,-Sport-und-Freizeit.html Und hier noch weitere Detailinfos:https://corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/https://corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/bundesweite-massnahmen/https://corona-ampel.gv.at/aktuelle-massnahmen/regionale-zusaetzliche-massnahmen/

2. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung
Liebe Freunde der GA, ab 07.12.2020 kann es wieder losgehen! Heute, am Freitag den 04.12., wurde die 2. COVID-19-SchuMaV (2020/544) veröffentlicht. Sie gilt vom 07.12. bis zum 23.12. Nur der §2, der die nächtliche Ausgangsperre zwischen 20 und 06 Uhr regelt, gilt vom 07.12. bis zum 16.12. Die für die GA wichtigsten Punkte hier kurz zusammengefasst: Außerhalb der Zeiten, in denen die nächtliche Ausgangsperre von 20 – 06 Uhr herrscht, darf wieder geflogen werden.Die Bedingungen für Flüge mit haushaltsfremden Personen sind im § 4. (1) geregelt:Max. 2 Personen pro Reihe und das verpflichtende Tragen einer den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung.Die Gleichstellung von Flugplätzen mit Sportstätten wird aufgehoben.Im §18 ist geregelt, dass grundsätzlich das Prinzip der Verhältnismäßigkeit zu gelten hat:„… wenn der gesetzmäßige Zustand durch gelindere Mittel hergestellt werden kann oder diese Maßnahmen nicht verhältnismäßig wären.“ Verordnungstext:https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/II/2020/544 Zusätzlich bitten wir alle Piloten, noch allfällig von Euren Vereinen und Clubs verhängten zusätzlichen Regelungen zu befolgen. Diese berücksichtigen u.U. besondere örtliche und strukturelle Gegebenheiten. Hier ein Beispiel von einem unserer Partnervereine:https://www.mfu-pilotenclub.at/covid-19/ Die mit der Erstellung dieser Verordnung befassten Gremien bedanken sich bei den Piloten und Vertretern der GA ausdrücklich für die Disziplin und Einhaltung der im Lockdown 2 ausgesprochenen Beschränkungen. Auf dieser Basis waren die Argumentationen der Vertreter der GA letztlich erfolgreich.

COVID-19-Notmaßnahmenverordnung
Update vom 27.11.2020: Liebe Freunde der GA, wie bereits angekündigt, erfolgte mit Wirksamkeit ab 27.11. eine Novellierung der COVID19-NotMV. Die wichtigsten Punkte, die GA betreffend, sind: Die ursprünglich nur bis 26.11.2020 verhängten Ausgangssperren lt. §1 und die Einschränkungen für Veranstaltungen lt. §12 werden bis 06.12.2020 verlängert. Der bisherige Begriff „Flugfelder“ (und die damit verbundenen Restriktionen) wird, wie bereits von uns angekündigt, auf „Flugfelder und Flughäfen“ erweitert (§9 Abs. 5). Folgender Absatz gilt auch für Flugschulen:Dienstleistungen zu Aus- und Fortbildungszwecken dürfen jeweils nur gegenüber einer Person oder Personen aus demselben Haushalt erbracht werden. Für Dienstleistungen zu unbedingt erforderlichen beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken gelten die Veranstaltungs-Einschränkungen laut § 12. Damit ist Fliegen im Rahmen der GA (sofern es keine gewerblichen oder unbedingt notwendige Maintenance-Flüge zur Schadensabwehr sind) nach wie vor nicht erlaubt. Auch diese Aussagen wurden vom BMK / Krisenstab verifiziert.Danke an dieser Stelle für die stets prompte und fundierte Beantwortung unserer Rückfragen. Novelle der Verordnung:          https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/II/2020/479/20201125 Hier die Version vom 15.11.2020: die Covid-19-NotMV ist gem. §9(1) und §9(5) eindeutig: Das Betreten von Flugfeldern zur Sportausübung ist untersagt. Damit ist Fliegen im Rahmen der GA (sofern es keine gewerblichen Flüge sind) nicht erlaubt. Trotz aller Rückfragen und Bitten um Klarstellung seitens der AOPA Austria wurden diese Aussagen bestätigt. Es wurde auch bekräftigt, dass lt. LFG unter Flugfeldern alles zu verstehen ist, was kein Flughafen (LOWW, LOWG, LOWL, LOWI, LOWK, LOWS) ist. Zusatzinformation aus dem BMK / Krisenstab: Betreffend § 9 Abs. 5 wurde seitens des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz eine weitere Klarstellung im Zuge einer Novelle der ggst. Verordnung avisiert: Gem. § 1 Abs. 1 ist das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereiches und der Aufenthalt außerhalb des eigenen privaten Wohnbereiches nur zu bestimmten Zwecken zulässig. § 9 Abs. 5 (Flugfelder sind Sportstätten gleichgestellt) dient zur weiteren Klarstellung, dass auch Flugfelder nicht zu Zwecken der Ausübung von Sport, sondern lediglich zu Zwecken des § 1 Abs. 1 betreten werden dürfen. Zur weiteren Klarstellung soll ggst. § 9 Abs. 5 der Vollständigkeit halber auch um Flughäfen ergänzt werden, wenngleich ohnehin § 1 Abs. 1 das Verlassen des eigenen privaten Wohnbereiches und den Aufenthalt außerhalb des eigenen privaten Wohnbereiches regelt. Wir werden uns weiter wie gewohnt für die Belange der GA einsetzen und informieren zeitnah bei entsprechenden Änderungen. Update vom 16.11.2020 21:30: Nach mehrmaligen Rückfragen zu Grundsätzlichem und zu Detailfragen hier die Zusammenstellung der Antworten aus dem BMK / Krisenstab: Privatflüge, Rundflüge, Spaßflüge etc. sind nicht gestattet, da diese Art von Flügen nicht von § 1 ausgenommen ist.Das Betreten von Flugfeldern ist (lediglich) für Zwecke der Ausübung von Sport untersagt(die Ausgangsregelungen in § 1 sind natürlich weiterhin zu beachten).Schulungen im Rahmen der beruflichen Weiterbildung, sofern dies erforderlich ist (§ 1 Abs. 1 Z 4) sind sowohl auf Flughäfen als auch auf Flugfeldern zulässig, wobei lt. rechtlicher Begründung des BMSGPK Ausbildungszwecke weit zu verstehen sind. Dazu zählen der Schul-und Universitätsbesuch, aber insbesondere auch Ausbildungen in infrastrukturrelevanten, kritischen Bereichen wie z.B. Blaulichtorganisationen (Rettungssanitäter- und Notfallsanitäterausbildungskurse, Ausbildungskurse der Feuerwehr etc).Flughäfen und Flugfelder dürfen zum Zweck von Checkflügen o.ä. zur Verlängerung von ansonsten ablaufenden Ratings betreten werden, die Ausgangsregelungen lt. § 1 und die Randbedingungen im § 4. (1) sind natürlich weiterhin zu beachten.Allenfalls ablaufende Medicals können auch verlängert werden, da die Inanspruchnahme medizinischer Dienstleistungen gestattet ist.Flüge, die aus Maintenance Sicht unbedingt erforderlich sind, sind gestattet. (um z.B. unzulässige Stehzeiten zu vermeiden).Es wurde auch bekräftigt, dass lt. LFG unter Flugfeldern alles zu verstehen ist, was kein Flughafen (LOWW, LOWG, LOWL, LOWI, LOWK, LOWS) ist. Hier wurde noch eine weitere Klarstellung in Aussicht gestellt, die aber nur das Betreten zum Zwecke der Ausübung des Sports betreffen wird.Alle genannten Ausnahmen dürfen nur dann in Anspruch genommen werden, wenn ansonsten keine andere Möglichkeit besteht, außerdem sind immer die die Ausgangsregelungen lt. § 1 und die Randbedingungen im § 4. (1) zu beachten Verordnung:          https://www.ris.bka.gv.at/eli/bgbl/II/2020/479/20201115 Erläuterungen:      https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html
[accordion]