AOPA on Tour, 15.08.2021, in LOLT

veröffentlicht am: 27.07.2021

Wir wollen mit AOPA on Tour wieder eine alte Tradition aufleben lassen. Nach vorheriger Ankündigung über unsere Medien kommen mindestens 2 Vertreter der AOPA zu einem Gastflugplatz, wo wir uns mit allen Interessierten zwanglos treffen wollen.
Diesmal Ist der Flugplatz Seitenstetten (LOLT) unser Gastgeber.

Wir danken Michael Maurer vom Flugplatz Seitenstetten für die freundliche Unterstützung. Die Landegebühr beträgt für alle Teilnehmer des Treffens € 5,00, unabhängig von der Flugzeugmasse.
Wir werden ab etwa 10:00 LT vor Ort sein und uns um etwa 15:00 LT wieder auf den Weg zurück machen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, aber es würde uns freuen wenn Ihr uns eine kurze Nachricht schickt, dass wir ein Gefühl dafür bekommen wie viele Teilnehmer kommen werden. Bitte einfach eine formlose e-mail an office@aopa.at senden.

Das Ganze ist natürlich (wie immer in der Fliegerei) vom Wetter abhängig.


Das könnte Sie auch noch interessieren

AOPA Airport Training (AAT) in LOWL
Nach dem großen Erfolg des AAT in Wien Schwechat (LOWW) am 25.05. planen wir wieder ein solches Training,diesmal in Linz Hörsching. Termin:So., 10. Oktober 2021 10:00 - 17:00 loc Wetter-Ersatztermin:So., 17. Oktober 2021 10:00 - 17:00 loc Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich: https://www.reglist24.com/aat-lowl-21 Hard FactsAn- und Abflug zum/vom AAT erfolgen ausschließlich unter VFR.Die Anzahl der teilnehmenden Flugzeuge ist mit 50 begrenzt.Jeweils 2 Tage vor den Terminen wird eine Wetter-Entscheidung über Durchführung oder Verschiebung bzw. Absage getroffen und zeitnah an die Angemeldeten kommuniziert. Aktualisierung vom 03.09.2021 / 14.09.2021 Die Landegebühren werden an diesem Tag für die Teilnehmer um 50% reduziert.Die ACG reduziert die Anfluggebühr um 10€.Die verbleibenden Lande- und Anfluggebühren werden für AOPA Austria Mitglieder von der AOPA Austria übernommen.Es ist ein Überflug der Flying Bulls geplant.Unser Mitglied Johann Fesl wird mit seiner Yak55 ein Kunstflug-Display über dem Platz fliegen.Nichtmitglieder, die im Zuge des Trainings einen Mitgliedschaftsantrag bei der AOPA Austria einbringen, wird die restliche Jahresgebühr 2021 erlassen. Alle Abläufe können natürlich nur streng nach den zum Trainingszeitpunkt gültigen COVID19 Regeln stattfinden.Aus heutiger Sicht wird z.B. ein 3G Nachweis erforderlich sein. Sobald alle Details ausgearbeitet sind, verschicken wir ein Merkblatt über den Ablauf und die Procedures an die angemeldeten Teilnehmer. Hier noch ein paar Infos zu LOWL: https://www.linz-airport.com/de/General-Aviation

Aufhebung der Coudbreaking Procedures für LOAV und LOAN
Liebe Piloten, in LOAV und LOAN gibt bzw. gab es IFR-Cloudbreaking Verfahren:https://eaip.austrocontrol.at/lo/210715/PART_3/AD_2/SRY/AD_2_LOAV/LO_AD_2_LOAV_en.pdfhttps://eaip.austrocontrol.at/lo/210715/PART_3/AD_2/SRY/AD_2_LOAN/LO_AD_2_LOAN_en.pdf Beide Verfahren wurden per NOTAM außer Kraft gesetzt: A1866/21 - IFR CLOUDBREAKING PROCEDURES FROM AND TO LOAV ARE SUSPENDED FOR ALL FLIGHTS. REF AIP AUSTRIA LOAV AD 2 MAP 9-1, LOAV AD 2 MAP 13-2-1, AIC A10/21. 08 JUL 00:00 2021 UNTIL 05 OCT 15:00 2021 ESTIMATED. CREATED: 07 JUL 20:30 2021 A1865/21 - IFR CLOUDBREAKING PROCEDURES FROM AND TO LOAN ARE SUSPENDED FOR ALL FLIGHTS. REF AIP AUSTRIA LOAN AD 2 MAP 9-1, LOAN AD 2 MAP 13-2-1, AIC A11/21. 08 JUL 00:00 2021 UNTIL 05 OCT 15:00 2021 ESTIMATED. CREATED: 07 JUL 20:27 2021 Die AOPA Austria nimmt diesen Verlust an Flugsicherheit sehr ernst und setzt alles daran, dass beide Verfahren so rasch als möglich wieder in Kraft gesetzt werden. Zu diesem Zweck laufen bereits einige Gespräche mit Behörden und Betroffenen. Im Moment ist etwa Ende Juli / Anfang August ein entscheidendes Gespräch der Entscheidungsträger mit AOPA Austria Beteiligung geplant, in dem über die bis dahin ausgearbeiteten und rechtlich geprüften Lösungsmöglichkeiten entschieden werden soll. Folgende große Bitten hätten wir noch: Bitte keine „selbstgebastelten“ IFR-An- und Abflugverfahren benutzen bzw. fliegen(und natürlich auch nicht die ausgesetzten Verfahren)Im Sinne einer koordinierten, sachlichen und damit erfolgversprechenden Vorgangsweise ersuchen wir, von Einzelaktionen abzusehen und alle Infos und Initiativen mit uns, der AOPA Austria, abzustimmen.Bitte auch um eine sachliche Kommunikationskultur. Wenn sich Neuigkeiten ergeben, werden wir diese hier veröffentlichen. Update vom 18.08.2021: Am 09.08.2021 fand ein Meeting mit Vertretern des BMK, der ACG, den Flugplatz-Verantwortlichen sowie Repräsentanten des Aeroclub und der AOPA Austria statt. Dabei wurde folgendes beschlossen: Das IFR Verfahren soll überarbeitet werden. Die ACG möchte sich mittels Umfrage unter den Piloten ein gesamtheitliches Bild über die Verwendung der Verfahren schaffen. Dazu ist die Sicht der Piloten unerlässlich. Bitte nehmt Euch ein paar Minuten Zeit und unterstützt uns dabei, ein möglichst genaues Bild zu erlangen. Link zur Umfrage: http://slido.com/ Eventcode: pilot Ein weiteres Treffen der genannten Runde ist für Anfang September geplant.

AOPA Airport Training
Wir freuen uns mitteilen zu können, dass es heute, am Samstag dem 29.05.2021 gelungen ist, das AOPA Airport Training abzuhalten und zu einem vollen Erfolg zu machen. Ursprünglich war das Training für den 13.03. mit Ersatztermin 20.03. geplant, aber das Wetter hat leider beide Termine verunmöglicht. Am 13.03. war so starker Seitenwind prognostiziert, dass die Abhaltung zu gefährlich gewesen wäre. Über das Wetter am 20.03. zu berichten möchte sich der Autor dieser Zeilen höflichkeitshalber ersparen. Diverse CoV-bedingte Einschränkungen, die durch starke Flugverkehr-Reduktion das Training überhaut erst möglich gemacht haben, waren bei der weiteren Planung nicht unbedingt hilfreich. Am 29.05. war sozusagen die letzte Gelegenheit vor dem deutlichen Wiederansteigen des Flugverkehrs, vor allem in LOWW. Auch an diesem Tag hatte der Forcast noch Luft nach oben, und für ungeübte Piloten war das Training wegen starker Turbulenzen sicher eine Challenge. Außerdem war es leider so, dass die Wetterbedingungen die Anreise vieler Pilotinnen und Piloten verunmöglicht haben, weil die Flugrouten wettermäßig zu kritisch waren. Das tut uns zwar einerseits für die Betroffenen leid, aber es gibt auch die beruhigende Erkenntnis, dass Sicherheitsdenken und Good Airmanship hoch im Kurs stehen. An dieser Stelle Danke für das verantwortungsvolle Handeln derer, die leider absagen mussten. Schlussendlich waren 26 Flugzeuge (von ca. 100 ursprünglich gemeldeten und 50 definitiv geplanten) am Training beteiligt. Der Ablauf war ausgesprochen professionell und problemlos. Alle Beteiligten waren voll des Lobes über die Disziplin der Teilnehmer, an dieser Stelle nochmals Dank dafür! Sowohl Pilotinnen und Piloten wie auch die Organisatoren konnten einiges lernen und mitnehmen (in LOWW gibt es so gut wie nie diese Dichte an VFR-Verkehr) und hatten einen wunderbaren Tag. Das Wetter zeigte sich insofern kooperativ, als die die ganz großen Spaßbremsen ausgeblieben sind. Am GAC in LOWW stand zeitweise eine ziemliche Anzahl von GA-Maschinen, die einen doch deutlichen Kontrast zu den Businessjets bildeten, die dort normalerweise parken. Den einen oder anderen neidvollen Blick auf Citation & Co wird es sicher gegeben haben... Um einen kleinen Einblick in die Organisation zu geben, hier das Merkblatt, in dem die Abläufe beschrieben waren: Merkblatt-AAT-LOWWHerunterladen Wir von der AOPA Austria bedanken uns auf das herzlichste bei allen Mitorganisatoren von ACG, LOWW und LOAV für die Ermöglichung, professionelle Unterstützung und Beratung sowie der Bereitstellung von jeder Menge Manpower. Es war teilweise sehr viel Aufwand, aber wir konnten alle einiges lernen. Unser Dank gilt weiters allen Teilnehmern, die durch ihr professionelles und displiniertes Verhalten zum Erfolg dieses Airport-Trainings beigetragen haben. Nicht nur, aber auch allen, die dieses Mal nicht dabei sein konnten zum Trost versprechen wir, weitere Trainings dieser Art zu planen und zu organisieren. Euer AOPA Austria Team.